Künstleragentur Vivace

 Agentur für Kammermusik


AKTUELLES



Das Vogler Quartett ist mit zwei Einspielungen für den International Classic Music Award (ICMA) 2022 nominiert:

Kategorie Assorted Programs / verschiedene Programme:
Georgi Catoire: Klavierkonzert / Klavierquintett / Klavierquartett (Oliver Triendl, Vogler Quartett, RSB Berlin)

Kategorie Chamber Music / Kammermusik
Grigori Frid: Phädra op. 78,1 / Klavierquintett op. 72  (Elisaveta Blumina, Vogler Quartett)


 



Endlich erschienen !

Die bereits für 2020 vorgesehene Einspielung ist am 08.11.2021 bei jpc erschienen:

Hyperion Trio

Carl Reinecke, Sämtliche Klaviertrios
Ludwig van Beethovn, Transkription des Tripelkonzertes op. 56 in  Klaviertriofassung

Hyperion Trio Carl Reinecke Klaviertrios
Hyperion Trio Carl Reinecke Klaviertrios



Vol. 4 der Dvořák-Gesamteinspielung des Vogler Quartetts am 5.10.2021 erschienen.

Auf der Doppel-CD sind die Streichquartette Nr. 2 B-Dur o.op. und Nr. 5 f-moll op. 9 sowie das Terzett C-Dur op. 74 für 2 Violinen und Viola zu hören.

Antonin-Dvorak-String-Quartets-Vol.-4
Antonin-Dvorak-String-Quartets-Vol.-4



Quatuor Zaide debütiert(e) mit großem Erfolg beim Mozartfest Schwetzingen:

"Die vier exzellenten Musikerinnen spielten Saint-Saëns Streichquartett so frisch und vital, mit solch halsbrecherischem Tempo, dass die Zuhörer völlig aus dem Häuschen gerieten."

Schwetzinger Zeitung, Maria Herlo, 12.10.2021


 

Uraufführung - Klarinettenquintett von Christian Joost beim Schwetzinger Mozartfest 2021
Vogler Quartett und Niko Friedrich, Klarinette:

"Umjubelte Urauffführung (...) Das renommierte Ensemble führte eindrücklich vor, wie absolute Musik klingt."

 Schwetzinger Zeitung, Maria Herlo, 12.10.2021



Eine weitere CD-Einspielung des HYPERION TRIOS ist in Arbeit: Aufgenommen werden sämtliche  Trios sowie sechs Duos für Violoncello + Klavier des norwegischen Komponisten Christian Sinding (1856-1941) als Koproduktion WDR/cpo.



Vom 9. bis 15. Mai 2022 findet der 10. Internationale Streichquartett Wettbewerb in Bordeaux statt. Er zählt zu den namhaftesten Wettbewerben seiner Art. 10 talentierte Streichquartettformationen aus aller Welt werden zugelassen, um in Bordeaux an dem prestigeträchtigen Wettbewerb teilzunehmen.

Logo Bordeaux Competition
Logo Bordeaux Competition

Ich freue mich, Ihnen die Preisträgerkonzerte für Deutschland und Österreich anbieten zu können.

Terminvorschau für die Preisträgerkonzerte:         

  • 7. bis  27. November 2022
  • Frühjahr  und Sommer 2023          (Mai bis August)
  • Herbst 2023                                        (Daten tbc)

Das Gewinnerquartett erhält einen Geldpreis, eine professionelle CD-Aufnahme und eine Reihe von Konzertverpflichtungen in ganz Europa und in Japan.

Das renommierte Quatuor Modigliani hat die künstlerische Leitung für "Quatuors à Bordeaux", alternierend zwischen dem Streichquartett-Wettbewerb und einem jährlich stattfindenden Festival mit namhaften Quartettformationen und Nachwuchsensembles, übernommen.

Austragungsort des Wettbewerbs ist das Auditorium der Opéra National Bordeaux.


NEU in der Vertretung ab 21.04.2021:

trio karénine © Lyodoh Kaneko
trio karénine © Lyodoh Kaneko

Ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass ich die Vertretung des exzellenten französischen Ensembles TRIO KARÉNINE für Deutschland übernommen habe.

Das Klaviertrio macht(e) spätestens seit dem Gewinn und drei Sonderpreisen beim ARD-Wettbwerb 2013  von sich reden und ist seitdem auf großen internationalen Bühnen in Europa, Nordamerika, Japan und China zu hören.

 



Weltpremiere auf CD      

 erschienen am 5.2.2021 bei Capriccio:

 

Vogler Quartett, Grigori Frid
Vogler Quartett, Grigori Frid

Grigori Frid:
Phädra für Viola, zwei Violinen, Violoncello und Klavier op. 78,1
Klavierquintett op. 72

Vogler Quartett + Elisaveta Blumina (Klavier)

„Frid steht in seiner ästhetischen Positionierung einerseits in einer Nähe zu Schostakowitsch, zum anderen aber auch im Umfeld seiner jüngeren Zeitgenossen wie Edison Denisov, Sofia Gubaidulina und Alfred Schnittke. Seine Musik passiert in einem Spannungsfeld zwischen dem Anknüpfen an die große russische Tradition und der Suche nach neuen, modernen und internationalen Trends entsprechenden Ausdrucksmöglichkeiten.“ (jpc)

 


TRIO KARÉNINE

Neue CD im Februar 2021 erschienen

Trio Karénine - CD Cover - Kopie
Trio Karénine - CD Cover - Kopie


Neue Klangwelten eröffnet das Trio Karénine mit seiner aktuellen (vierten) Einspielung mit Klaviertrio-Transkriptionen von Liszts Tristia, Schönbergs Verklärter Nacht und Schumanns Sechs Canonischen Studien.

Record of the Week / BBC Radio 3

Nominierung Preis der Deutschen Schallplattenkritik



ARCADIA STRING QUARTET

Anfang Januar 2021 erschien Vol. 1 der Gesamteinspielung der Streichquartette von Mieczyslaw Weinberg (Streichquartette Nr. 2 G-Dur op. 3 / 145; Nr. 5 B-Dur op. 27; Nr. 8 C-Dur op. 66) bei Chandos. 

Das Ensemble wird  alle 17 Streichquartette von Mieczysław Weinberg sukzessive über die Dauer von 5 Jahren aufnehmen.


BBC Radio 3 kürte die Aufnahme am 9.1. als „Record of the week“.

Album der Woche beim WDR (19.3.21)

BBC Music Magazine, 5 Sterne

Arcadia Sring Quartet - Weinberg Vol. 1
Arcadia Sring Quartet - Weinberg Vol. 1



Rarität entpuppt sich als Entdeckung

Georgi Catoire: Klavierquintett op. 28 (1914) und Klavierquartett op. 31 (1916)

Ideengeber und Initiator für die Aufnahme (im Mai 2020 im Deutschlandfunk in Köln eingespielt) ist der Pianist Oliver Triendl, langjähriger Kammermusikpartner des VOGLER QUARTETTS und ausgewiesener Spezialist für das Auffinden von unbekanntem, oft zu Unrecht vergesssenem Repertoire.

Vogler Quartett, Georgi Catoire, Klavierquartett op. 31 + Klavierquintett op. 28
Vogler Quartett, Georgi Catoire, Klavierquartett op. 31 + Klavierquintett op. 28


Catoires Musik „chanchiert zwischen seinen Vorbildern Peter Tschaikowsky, Rimski-Korsakov, Wagner, aber auch Debussy und Chopin.“ (Stefan Lang, Deutschlandfunk)

Die CD ist am 8.1.2021 bei Capriccio erschienen.



Der Beethoven-Zyklus des VOGLER QUARTETTES vom 11.-20. November 2020 im Holzhausenschlösschen Frankfurt konnte leider aufgrund des Veranstaltungsverbots nicht wie geplant stattfinden.

Der Veranstalter, die Bürgerstiftung Frankfurt, ließ drei Konzerte ohne Publikum aufzeichnen.

Sie sind über die Mediathek der Bürgerstiftung abrufbar.

Die Konzerte sind  abrufbar in der Mediathek der Frankfurter Bürgerstiftung:


Beethoven: Streichquartette F-Dur op. 18,1 / C-Dur op. 59,3 / cis-Moll op. 131

https://www.frankfurter-buergerstiftung.de/informationen/mediathek/video/vogler-quartett-1-konzert-nov-2020-15


Beethoven: Streichquartette A-Dur op. 18,5 / B-Dur op. 130

https://www.frankfurter-buergerstiftung.de/informationen/mediathek/video/vogler-quartett-2-konzert-nov-2020-16


Beethoven: Streichquartette G-Dur op. 18,2 / f-Moll op. 95 / Es-Dur op. 127

https://www.frankfurter-buergerstiftung.de/informationen/mediathek/video/vogler-quartett-3-konzert-nov-2020-20


 


Die aktuelle CD "Ludwig" des QUATUOR ZAÏDE ist am 6.11.2020 beim Label NoMadMusic erschienen. (https://www.nomadmusic.fr/fr)

Zum Ende des Beethoven-Jubiläumsjahres präsentiert das französische Quartett in seiner mittlerweise fünften CD-Einspielung neben Beethovens frühem Quartett op. 18/3 auch eine Bearbeitung der berühmten "Kreutzer-Sonate" für Violine und Klavier op. 47 in der Besetzung für Streichquintett. Kammermusikpartner ist  Bruno Delepelaire, der 1. Solocellist der Berliner Philharmoniker.



Hier klicken  Sie zu einer ersten Hörprobe: 

https://www.youtube.com/watch?v=HMvUzWCTNDc&feature=youtu.be&t=33

Die CD wurde bereits mit einem CHOC de Mois ausgezeichnet.

Der NDR wählte sie zur CD DER WOCHE:  "Das Quatuor Zaïde und Bruno Delepelaire, Solocellist der Berliner Philharmoniker, spielen stellenweise regelrecht wild, aber immer höchst differenziert und in der Spielfreudigkeit mitreißend."

„Technische Meisterschaft und leidenschaftlicher Zugriff sind zwei Seiten einer faszinierenden Deutung dieses Meisterwerks in ungewohnter Gestalt.“ (Fono Forum April 2021)







Mettis Quartett mit Schostakowitsch und Weinberg



Im Februar 2020 erschien die zweite CD  des jungen litauischen Ensembles mit dem Titel "dramatic Russian legacy".

Eingespielt wurden die Klavierquintette von Schostakowitsch und Weinberg mit der Pianistin Mūza Rubackytė.



 



 

E-Mail
Anruf