Künstleragentur Vivace

 Agentur für Kammermusik

Trio Karénine

Charlotte Juillard, Violine

Louis Rodde, Violoncello

Paloma Kouider, Klavier



"Das Trio Karénine, vielleicht das aktuell weltbeste Klaviertrio [...] Das Trio übt einen technisch ausgereiften Stil, dem im emotionalen Kondensat immer etwas improvisatorisch Spontanes anhaftet.
Online Merker. Die internationale Kulturplattform, Dr. Ingobert Waltenberger, 26.03.21

trio karénine © Lyodoh Kaneko
trio karénine © Lyodoh Kaneko
trio karénine-2 © Lyodoh Kaneko
trio karénine-2 © Lyodoh Kaneko
trio karénine-3 © Lyodoh Kaneko
trio karénine-3 © Lyodoh Kaneko
trio karénine-6 © Lyodoh Kaneko
trio karénine-6 © Lyodoh Kaneko


Das Klaviertrio macht(e) spätestens seit seinem 2. Preis (bei Nichtvergabe des 1.) und drei Sonderpreisen beim ARD-Wettbwerb 2013 von sich reden und ist seitdem auf großen internationalen Bühnen in Europa, Nordamerika, Japan und China zu hören.

In Deutschland spielte das Trio Karénine u.a. im Konzerthaus Berlin, Prinzregententheater München, der Laieszhalle Hamburg, bei den Schwetzinger Festspielen, Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem MDR Musiksommer und als Solisten mit der Neuen Philharmonie Westfalen. Auf ARTE wa es in der Reihe 'Stars von morgen' zu erleben.

Der Ensemblename ist Programm, er bezieht sich auf die Titelheldin von Tolstois berühmtem Roman und repräsentiert die Hoffnung und den lebhaften Esprit, die diesem innewohnen.

Musikalische Authentizität und ein besonders lebendiges Spiel schätzen Kritiker am Ensemblespiel.

Das Trio spielt regelmäßig Werke zeitgenössischer Komponisten wie Wolfgang Rihm, Hans-Werner Henze und Graciane Finzi. „Les Allées Sombres“ von Benoît Menut ist dem Trio Karénine gewidmet.

Beim ARD-Wettbewerb erhielten die Musiker den Sonderpreis für die beste Interpretation von Fazil Says „Space Jump“. Auch beim Joseph Haydn Wettbewerb in Wien erspielte sich das Trio den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes.

Seit Anfang 2021 ist Charlotte Juillard die 'Neue' an der Geige. Die versierte Kammermusikerin wird vielen von Ihnen als frühere Primaria des Quatuor Zaïde bekannt sein.

 Hier hören Sie das Trio in seiner aktuellen Besetzung:




Antonín Dvořák: Trio f-moll op. 65 – Allegretto grazioso (7:14)






 

Download



Download
Biographie 2021 dt.
Bio - Trio Karénine - 2021.pdf (421.33KB)
Download
Biographie 2021 dt.
Bio - Trio Karénine - 2021.pdf (421.33KB)


Download
Trio Karénine - Foto 1
trio karénine © Lyodoh Kaneko.jpg (7.83MB)
Download
Trio Karénine - Foto 1
trio karénine © Lyodoh Kaneko.jpg (7.83MB)

 

 

Download
Trio Karénine - Foto 2
trio karénine-2 © Lyodoh Kaneko.jpg (9.38MB)
Download
Trio Karénine - Foto 2
trio karénine-2 © Lyodoh Kaneko.jpg (9.38MB)


Download
Trio Karénine - Foto 3
trio karénine-3 © Lyodoh Kaneko.jpg (7.18MB)
Download
Trio Karénine - Foto 3
trio karénine-3 © Lyodoh Kaneko.jpg (7.18MB)


Download
Trio Karénine - Foto 4
trio karénine-6 © Lyodoh Kaneko.jpg (12.95MB)
Download
Trio Karénine - Foto 4
trio karénine-6 © Lyodoh Kaneko.jpg (12.95MB)

 

 

 



NEUE  CD
erschienen 02/2021

Neue Klangwelten eröffnet das Trio Karénine mit seiner aktuellen Einspielung mit Klaviertrio-Transkriptionen von Liszts Tristia, Schönbergs Verklärter Nacht und Schumanns Sechs Canonischen Studien.

Record of the Week / BBC Radio 3 / Nominierung Deutsche Schallplattenkritik


Hier hören Sie Ausschnitte aus der neuen CD:

Liszt, Tristia (2:13)
https://www.youtube.com/watch?v=P2MmVK-ZAXA


Schumann, Canonische Studie Nr. 5 (2:29)
https://www.youtube.com/watch?v=nC1zYpYYUMQ



 

Schönberg, Verklärte Nacht -Arr. Steuermann (1:25)






Pressestimmen



"Ungeschönt, scharf, am oben Rande expressiver Spielhaltung, so erklingt Schönbergs Sextett Verklärte Nacht in dieser aufregendsten Fassung für Streichtrio von Eduard    Steuermann. Den Karénine-Musikern geht es um die direkte Vermittlung emotionaler Charakteristika mit all ihrer Schroffheit, Spannungsaufbau und Entspannung, mit Explosionen geballter Kraft und dramatischen Abläufen, die   am Schluss in vollkommene Ruhe und idyllische Schönheit übergehen. Die Musik wird so ohne spieltechnisches Wenn und Aber emotional ausgereizt, in der Dynamik und im Klangvolumen werden Extreme verwirklicht."
pizzicato, Remy Franck, 19.03.2021



„Dans ce répertoire qu'un jugement nâtif pourrait qualifier de <mariginal>, de Trio Karénine se montre en tout point digne de l'héroïque tolstoïenne à qui il doit son nom: passionné et attachant.“

In diesem Repertoire, das ein einheimisches Urteil als <marginal> bezeichnen könnte, zeigt sich de Trio Karénine in jeder Hinsicht würdig des tolstoischen Helden, dem es seinen Namen verdankt: leidenschaftlich und liebenswert.
Les Choc du Mois, Jérémie Bigorie, 04/2021





„Drei junge französische Musiker (…) sind preisgekrönt. Zu Recht. Wagt man eine Entwicklung des Ensembles zu benennen, so ist es wohl eine noch größere Stilsicherheit und eine unbeirrbare Bestimmtheit, Idealisierung und Individualisierung des Ausdrucks. Unglaublich virtuos und technisch souverän sind die drei ohnehin."
Das Orchester, 05/2020


"Das Trio übt einen technisch ausgereiften Stil, dem im emotionalen Kondensat immer etwas Improvisatorisch-Spontanes anhaftet. Ein Grund, warum den drei Fabulösen gerade diese Bearbeitungen so gut liegen, dürfte auch darin zu finden sein, dass es ihnen merklich um die Quintessenz der musikalischen Aussage, den atomaren Kern der Komposition geht"
Online Merker. Die internationale Kulturplattform, Dr. Ingobert Waltenberger, 26.03.2021



Programme 2021-2022



Programm 1:
Schubert, Trio Nr. 1 B-Dur D 898 op. 99
***
Dvořák, Trio f-moll op. 65

 

Programm 2: (CD release)
Schumann / Kirchner: Sechs Canonische Studien op. 56
Liszt, Tristia – „La Vallée d’Oberman“
***
Schönberg / Steuermann, „Verklärte Nacht“
  oder
Dvořák, Trio f-moll op. 65

 

Programm 3:
Dvořák, Trio f-moll op. 65
Beethoven, Trio B-Dur op. 97 „Erzherzog“

 

Programm 4:
Franck, Trio Nr. 1 fis-moll op. 1
***
Hersant, Variationen über „Sonnerie de Sainte-Geneviève-du-Mont“
Saint-Saëns, Trio Nr. 1 F-Dur op. 18


Programm 5: mit Karen Vourc‘h (Sopran)
Schubert, Notturno Es-Dur D 897
Schostakowitsch, „Blok Romanzen“ op. 127
Schönberg / Steuermann, „Verklärte Nacht“

 

Programm 6: mit Raphaël Sévère (Klarinette)
Schostakowitsch, Trio C-Dur op. 8 (Vl, Vc, Klavier)
Brahms, Trio a-moll op. 114 (Klarinette, Vc, Klavier)
***
Bartók, Contrasts (Violine, Klarinette, Klavier)
Sévère, Le Pont d’Arcole (Vl, Vc, Klavier)
Hersant, „Nachtgesang“ (Vl, Klarinette, Vc, Klavier)

 

Download
Trio Karénine - Programme 2021-2022
Trio Karénine - Programme 2021-2022.pdf (427.12KB)
Download
Trio Karénine - Programme 2021-2022
Trio Karénine - Programme 2021-2022.pdf (427.12KB)

 





Programme 2022-2023



Programm 1:
Schubert, Trio B-Dur op. 99 D 898
***
Ravel, Trio

 

Programm 2:
Clara Schumann, Trio op. 17
  oder
Wolfgang Rihm, Fremde Szene (N.N.)
Robert Schumann, Trio Nr. 3 g-moll op. 110
***
Mendelssohn, Trio c-moll op. 66

 

Programm 3:  "Jenseits von Traditionen"
Giuseppe Martucci (1856 - 1909), Trio Nr. 1 C-Dur op. 59                         (39 Min)
***

Salvatore Sciarrino (*1947),Trio Nr. 2 (1987)                                               (12 Min.)

Maurice Ravel, Trio                                                                                           (30 Min.)


Download
Trio Karénine - Programme 2022-2023
Trio Karénine - Programme 2022-2023.pdf (507.22KB)
Download
Trio Karénine - Programme 2022-2023
Trio Karénine - Programme 2022-2023.pdf (507.22KB)






Programme mit Orchester



Klaviertrio + Kammerorchester

„Lieder der Einsamkeit“
Philippe Hersant (*1948),     Tripelkonzert „Chant de l’Isolé“ für Klaviertrio, Streichorchester und Percussion       (ca. 15')
Benoît Menut (*1977),          Tripelkonzert „Depuis de Rivage“ für Klaviertrio, Streichorchester und Percussion    (ca. 15')


Klaviertrio + Symphonieorchester

Benoît Menut (*1977),          Tripelkonzert „Depuis de Rivage“ für Klaviertrio, Streichorchester und Percussion    (ca. 15')
Beethoven,                             Tripelkonzert C-Dur für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester op. 56                   (ca. 35')


Download
Trio Karénine - Programme mit Orchester
Trio Karénine - Programme mit Orchester.pdf (541.52KB)
Download
Trio Karénine - Programme mit Orchester
Trio Karénine - Programme mit Orchester.pdf (541.52KB)





https://triokarenine.com/de

 

E-Mail
Anruf