Künstleragentur Vivace

 Agentur für Kammermusik



AKTUELLES




ELIOT QUARTETT

Vom 17. bis 26. Oktober fand das Neue Kammermusikfestival "ELIOTS AM MAIN" im historischen Festsaal der Frankfurter Freimauer-Loge statt.
Die sechs Konzerte beinhalteten ein hochkarätiges Programm mit namhaften Gästen wie Juliane Banse (Sopran), Liisa Randalu (Viola) , Till Fellner (Klavier) u.a.

Gast des Eröffnungsabends war Alfred Brendel, langjähriger Mentor des Ensembles.

Eliot Quartett und Alfred Brendel
Eliot Quartett und Alfred Brendel

Foto: FAZ / Wonge Bergmann


"Eine lebende Legende und ein mutiges Festival."
HR2 Frühkritik, 18.10.2022, Susanne Pütz


"Wohl strukturiert auf schmalem Pfad
[...)
Fesselnd mit großer Linie, durchdachter Entwicklung, feinen dynamischen Abstufungen, lebendiger Agogik, wohldosiertem Vibrato und natürlichem Fluss."
Frankfurter Neue Presse, Markus Kuhn


 




ELIOT QUARTETT

Eliot Quartett - CD Cover Franck
Eliot Quartett - CD Cover Franck

Die am 8. Juli 2022 erschienene CD mit César Francks Streichquartett D-Dur und dem Klavierquintett f-moll (Dmitry Ablogin, Klavier) ist in den Kategorien Kammermusik 1 und Kammermusik 2 für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert.

Die Bestenliste 4/2022 wird am 15.11. veröffentlicht.

BR Klassik: "CD der Woche" (23.7.)
VAN online Magazin für klassische Musik: Audio der Woche


“Das 2014 gegründete Ensemble spielt klar und transparent, formt aber die Steigerungswellen auch mit der nötigen Leidenschaft und Hitze” [...] Eine schöne Aufnahme dieser großartigen Musik”.
FonoForum 11/2022


"Mit […] kraftvollem und saftigem Ansatz präsentieren sie die Werke. Als bestens eingespieltes Team verweben sie die Stimmen zu einem spannungsvoll geladenen Geflecht, das sie emotional aufladen und so das Flair der Musik und ihrer Entstehungszeit zu beleben wissen. So gelingt es ihnen, sowohl die Anklänge an den Impressionismus hervorzuheben wie auch das Idiom, das Franck aus der Musik von Wagner eingebunden hatte, so zu formulieren, dass alle Aspekte gehört werden können."
Pizzicato, Uwe Krusch, 11.08.2022


"[…] weil das Eliot Quartett ein Herz für die delikaten Momente dieser Musik hat, mit einer wendigen Dynamik arbeitet, immer wieder in einen Flüsterton verfällt, elegante Kontrapunkte ausleuchtet und ätherische Klangflächen. Kurz: eine schöne Sache."
Wiener Zeitung, Christoph Irrgeher, 11.08.2022


 


 

TRIO WANDERER

Trio Wanderer Aachen 16.10.2022
Trio Wanderer Aachen 16.10.2022

Foto: Andreas Steindl


Absolute spieltechnische Präzision
Trio Wanderer begeistert im Aachener Krönungssaal mit intensivem Vortrag.

Die Wiedergaben durch das Trio Wanderer waren […] von einer Intensität des Ausdrucks, einer sensiblen und differenzierten Tongebung, einer Präzision im Zusammenspiel und einer stilistischen Versiertheit geprägt, die allerhöchsten Ansprüchen gerecht werden.

Aachener Zeitung, 18.10.2022, Thomas Beaujean





Preisträgerkonzert des Chaos String Quartets
(2. Preis Streichquartett-Wettbewerb Bordeaux 2022)

Chaos String Quartet.Tettnang
Chaos String Quartet.Tettnang


Chaos String Quartet brilliert in Tettnangs Rittersaal

[…] In zwei klassischen Werken von Haydn und Schumann verdeutlichte das Chaos Quartett, weshalb es schon mehrfach National und International ausgezeichnet wurde.

[…] In perfektem Zusammenspiel […] Klare Themeneinsätze, mutige kanonische Steigerungen zum Fortissimo und lockere Zwischenspiele begeisterten […] Mühelos die ganze Palette der raffinierten spieltechnischen Effekte wie pizzicato-glissando oder unterschiedlichen Stricharten […] Immer durch engen Blickkontakt verbunden, mit vollen Körpereinsatz …

Schwäbische Zeitung, Gerd Kurat, 10.10.2022






vogler©ChrKern-15 - Kopie
vogler©ChrKern-15 - Kopie
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_05
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_05


Vogler Quartett & Eliot Quartett zu Gast in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle

Am Sonntag, 16. Oktober 2022 gestalten das Vogler Quartett und das Eliot Quartett das Jubiläumskonzert 150 Jahre Koblenzer Kammerkonzerte.
Auf dem Progamm stehen Quartette von Mozart und Schulhoff sowie das Mendelssohn Oktett.

https://www.koblenzer-kammerkonzerte.de/https://



 



Köln Sendesaal
Köln Sendesaal


Eine weitere CD-Einspielung des HYPERION TRIOS ist in Arbeit: Am 2./3. Oktober 2022 wurden im Sendesaal des Deutschlandradio Köln die Klaviertrios des norwegischen Komponisten Christian Sinding (1856-1941) aufgenommen.






Trio Wanderer zu Gast beim Mozartfest Schwetzingen

Trio Wanderer SChwetzingen 20210830_103629
Trio Wanderer SChwetzingen 20210830_103629

Das Trio Wanderer verkörpert in Schwetzingen mitreißende Kraft in wohliger Idylle
[...] begeistert beim zweiten Konzert des Mozartfestes im Jagdsaal mit viel Empathie und technischem Feingefühl.

„Mit Energie und Leidenschaft“ – so eröffnete das Trio Wanderer das zweite Konzert des Mozartfestes im Jagdsaal des Schwetzinger Schlosses.

Schwetzinger Zeitung, Viktoria Linzer, 27.09.22


 




Trio Karenine-Malgaren 11.09.2022 Foto
Trio Karenine-Malgaren 11.09.2022 Foto

Foto: Lena Weimer

TRIO KARÉNINE eröffnet Malgartener Musikherbst

"Verträumt und melancholisch, impulsiv und emotional - so könnte man das Konzert des französischen Trios Karénine beschreiben. Charlotte Juillard (Violie), Louis Rodde (Cello) und Palmoa Kouider (Klavier) boten zum Auftak des Malgartener Musikherbsts einen musikalischen Hörgenuss auf hohem Niveau."

NOZ, Lena Weimer,  14.09.2022



 



2022-09-10_Schwerin_0534(c)Oliver_Borchert@3000px - Kopie
2022-09-10_Schwerin_0534(c)Oliver_Borchert@3000px - Kopie

Foto: Oliver Borchert

Am Sonnabend, 10. September, war das TRIO KARÉNINE zu Gast bei den Festspielen Mecklenburg Vorpommern.

Ein Fest für das Welterbe: Musikalisch duch das Residenzensemble.

»Ein Erbe für die Welt« — unter diesem Motto bewirbt sich die Landeshauptstadt Schwerin mit seinem Residenzensemble um den Titel als Welterbestätte der UNESCO. An zwei Tagen feierten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ein Fest für das Welterbe und brachten Musik, Kultur und Architektur zusammen. Ein Wandelprogramm mit drei Künstlergruppen führte durch die Innenstadt Schwerin (Goldener Saal des Neustädtischen Palais, Plenarsaal des Schlosses, Schelfkirche).



 


ATRIUM QUARTETT feiert Jubiläum

Unter dem Titel "Atrium Quartett lädt ein" feierte das Ensemble vom 13. bis 15. September sein 20-jähriges Bestehen mit zwei Konzerten im Konzerthaus Berlin.

4-1024x683
4-1024x683

Am 13.9. ist ein Quintettprogramm mit Sergej Tanejews Klavierquintett g-moll op. 30 und Brahms Klavierquintett f-moll op. 34  mit dem Pianisten Georgy Tchaidze zu hören.

Am 15.9. ergänzen die beiden ehemaligen Quartettmitglieder Alexey Naumenko und Sergey Malov (Violine) sowie Alexander Akimov, Viola und Alexander Ramm Violoncello die Besetzung für Brahms Streichsextett G-Dur op. 36, Tschaikowsky „Souvenir de Florence“ op. 70 und Schostakowitschs Zwei Stücke für Streichoktett op. 11.


 




Vol. 2 der Weinberg-Gesamteinspielung des Arcadia String Quartets am 6.5.2022 erschienen:

 

Arcadia String Quartet.Weiberg.Vol 2
Arcadia String Quartet.Weiberg.Vol 2

In den kommenden Jahren wird das Arcadia Strng Quartet sukzessive alle 17 Streichquartette von Mieczysław Weinberg einspielen.

Vol. 1 (erschienen 1/2021) wurde u.a. mit dem Deutschen Schallplattenpreis, dem Album der Woche (WDR) und Record of the Week (BBC 3) ausgezeichnet und erhielt eine Nominierung für den International Classic Music Award (ICMA).







Nach der Absage im letzten Jahr konnte das Sligo International Chamber Music Festival vom 30. April bis 2. Mai 2022 mit zahlreichen irischen Künstlern wie Fionnuala Moynihan und Noam Greenberg (Klavier), Malachy Robinson (Kontrabass), Dermot Dunne (Akkordeon), Jonian Ilias Kadesha (Violine) und Vashti Hunter (Violoncello) stattfinden.

Die Künstlerische Leitung des Festivals hat seit mehr als 20 Jahren das Vogler Quartett.





 Quatuor Akilone zu Gast beim "Ickinger Frühling"

  "Momente der Leichtigkeit"

 

Quatuor Akilone cManfred Neubauer, SZ 24.04.2022
Quatuor Akilone cManfred Neubauer, SZ 24.04.2022

 Foto: Manfred Nachbauer


"Viel Frauenpower: Die vier Musikerinnen des "Quatuor Akilone" überzeugen bei ihrem Konzert mit Werken von Ernest Chaussons, Xu Li und Johannes Brahms durch Elan, Bühnenpräsenz und stilsichere Musikalität. [...] Langwierig oder kompliziert klingt hier nichts, denn der frische Zugriff des Akilone-Quartetts macht auch diese edle Schwermut beweglich und zugänglich. Den zweiten Satz durchleuchtet das Ensemble mit einer Wärme, die sich dem Publikum unmittelbar mitteilt - nicht immer herrscht eine so konzentrierte Stille zwischen den Stücken.
[...] In der Tat, solche Konzerte schaffen es, für ein paar Momente die Gesetze der Physik zu beugen. Man fühlt sich leichter. Und bringt sich durch fleißiges Händeklatschen wieder in die Realität. Das dauert eine ganze Weile an: viel Applaus und Bravo-Rufe."

Süddeutsche Zeitung, Paul Schäufele, 24.04.2022


 



Logo Bordeaux Competition
Logo Bordeaux Competition


Vom 9. bis 14. Mai 2022 fand der Internationale Streichquartett-Wettbewerb in Bordeaux statt.

Ich freue mich, Ihnen erneut die Preisträgerkonzerte anbieten zu können.

Die Preisträger sind:

Leonkoro Quartett
1. Preis - Publikumspreis - junger Publikumspreis

Chaos String Quartet
2. Preis und Preis für die beste Interpretation des zeitgenössischen Werks

Barbican Quartet
3. Preis


"Sie sollten alles dafür tun, die Gewinner – das in Berlin ansässige Leonkoro Quartet [...] so schnell wie möglich zu hören."
takt 1, Charlotte Gardner, 18.05.22

Hier hören Sie die Finalrunde:  https://www.medici.tv/en/concerts/bordeaux-international-string-quartet-competition-final/




METTIS QUARTET

Das NEUE ALBUM ist am 8. März 2022 erschienen.

Zu hören sind Beethovens frühes Streichquartett c-moll op. 18/4 und das späte Quartett B-Dur op. 130.

Mettis - CD Cover Beethoven 18,4 + 130
Mettis - CD Cover Beethoven 18,4 + 130




Für alle Streichquartett-Fans gibt es jetzt ein „Streichquartett-Quartett“.
32 Ensembles wurden vom VAN Online-Magazin für klassische Musik für das Kartenspiel ausgesucht.

Das VOGLER QUARTETT ist  dabei!

Mehr Infos finden Sie hier:

https://van-magazin.de/streichquartett-quartett-abo/ 





Trio Karénine zu Gast bei den "Meistersolisten im Isartal 2022"

Trio Karénine.Münchner Merkur.Icking 12.02.2022 - Kopie
Trio Karénine.Münchner Merkur.Icking 12.02.2022 - Kopie


"Furios ist indes der Auftakt [...] Übermut und Spielwitz im werk-immanenten Takt- und Tonartenwechsel [...) unbedingte Werktreue, präsentiert sich in den vielen großen Werkmomenten seines Auftrites und selbst als genialistischer Klangkörper mit ganz eigenem Sound."

Münchner Merkur, Volker Camehn, 15.02.2022




388f68e02e2d3ba02641aaf692f225efc6ba31f3
388f68e02e2d3ba02641aaf692f225efc6ba31f3

Neues Album & Show
Eine (degenerierte) Hommage an tragische Opernheldinnen mit dem Countertenor Théophile ALEXANDRE

Auf dem Programm: Arien von Mozart, Verdi, Bellini, Bizet, Händel, Saint-Saëns, Piazzolla, Haydn, Tschaikowski.
Die CD zum Programm ist am 4. Februar erschienen.

 



Das Quatuor Zaïde anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar 2022 zu Gast im Brucknerhaus Linz:

„In der Komposition von Steve Reich (Jg. 1936) „Different Trains“ für Streichquartett und Tonband erklingen die Geräusche der Bahnfahrt. Nur scheinbar gleichförmig, doch permanent bedrohlich, erschüttern und fasziniert das international mit Preisen überhäufte Quartett.
[…] Scharf wie der Autor halten die Musikerinnen und die alles überragende Mechthild Großmann konkrete Augenblicke in der Unendlichkeit fest, lassen ihr Publikum eindringen. Ein großer Abend!“

Oberösterreichisches Volksblatt, Eva Hammer, 28.01.2022



"Pflichtkauf für alle Kammermusikfreunde" (Klassik Heute)

Hyperion Trio

Carl Reinecke:
Klaviertrio Nr. 1 D-Dur op. 38 / Klaviertrio Nr. 2 c-Moll op. 230 / 2 Serenaden für Klaviertrio op. 126 / Transkription des Tripelkonzertes op. 56 von Ludwig van Beethoven

Doppel-CD / erschienen 08.11.2021

Hyperion Trio Carl Reinecke Klaviertrios
Hyperion Trio Carl Reinecke Klaviertrios

Klassik Heute Empfehlung
Künstlerische Qualität / Klangqualität / Gesamteindruck - je 10 Punkte

"Liebevolle Interpretation

Das Hyperion-Trio (Hagen Schwarzrock, Klavier; Oliver Kipp, Violine; Katharina Troe, Cello) hat sich in die eingespielten Werke so vertieft, dass eine vorbildliche Balance erreicht wurde. Phrasierungen wurden genauestens abgeglichen, so dass die Streicher bei Parallelführung zu einem großen Instrument verschmelzen. Steigerungen werden ausgekostet und in Spannung umgesetzt, Bögen werden liebevoll geformt, Agogik zielgerichtet eingesetzt.
Das zwingt förmlich zum Zuhören!"

Klassik Heute, Thomas Baack, 27.12.2021


E-Mail
Anruf