Künstleragentur Vivace

 Agentur für Kammermusik

Eliot Quartett

Maryana Osipova, Violine
Alexander Sachs, Violine
Dmitry Hahalin, Viola
Michael Preuss, Violoncello


„Ihre Aufführung von Beethoven’s Op. 132, vor allem des perfekt durchgehaltenen und berührenden langsamen Satzes, war eine der überzeugendsten, die ich gehört habe.“   Alfred Brendel


Das 2014 gegründete Eliot Quartett zählt zu den interessantesten und vielversprechendsten Streichquartetten der neuen Generation. Das international besetzte Ensemble – die Mitglieder stammen aus Russland, Kanada und Deutschland – ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. So erhielt es 2. Preise beim Mozartwettbewerb Salzburg und beim Melbourne International Chamber Music Competition und gewann den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs mit drei Sonderpreisen sowie den 1. Preis mit Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes des Komponisten beim Karol Szymanowski Competition.

In seiner Heimatstadt Frankfurt am Main ist das Eliot Quartett fester Bestandteil des Konzertlebens, wo es 2019 als erstes Quartett „in Residence“ im renommierten Frankfurter Holzhausenschlösschen eine eigene Konzertreihe gestaltete. Das Quartett war u.a. zu Gast beim Bachfest Leipzig, Mozartfest Schwetzingen, den Kasseler Musiktagen, Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, Ludwigsburger Schlossfestspielen und Internationalen Schostakowitsch Tagen Gohrisch, der Styriarte Graz, dem Heidelberger Frühling, Mozartfest Würzburg und Rheingau Musik Festival sowie der Schubertiade Schwarzenberg.
Im Oktober 2022 veranstaltete das Ensemble sein erstes eigenes Festival "Eliots am Main" im Historischen Festsaal der Freimaurerloge Frankfurt.
Von Februar 2024 bis Sommer 2025 spielt das Eliot Quartett einen zwölf Konzerte umfassenden Schostakowitsch-Zyklus “DSCH & beyond” im Holzhausenschlösschen der Frankfurter Bürgerstiftung.

Seine künstlerische Ausbildung erhielt das Eliot Quartett an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Hubert Buchberger und Tim Vogler sowie an der Escuela Superior de Musica Madrid in der Meisterklasse von Günter Pichler. Weitere entscheidende Impulse erhält das Ensemble in der gemeinsamen Arbeit mit Alfred Brendel und dem Belcea Quartett.

Das Eliot Quartett ist nach dem US-amerikanischen Schriftsteller T.S. Eliot benannt, der sich von den innovativen, späten Streichquartetten Ludwig van Beethovens zu seinem letzten großen poetischen Werk Four Quartets inspirieren ließ. Mehrere Einspielungen des Eliot Quartetts sind beim Label Genuin erschienen.

Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_01
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_01
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_03
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_03
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_04
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_04
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_05
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_05
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 01
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 01
Eliot Quartett 2.© Thomas Stimmel
Eliot Quartett 2.© Thomas Stimmel
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 03
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 03
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 08
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 08
Eliot Quartett © Thomas Stimmel
Eliot Quartett © Thomas Stimmel
Download

 


BIO
Biographie Eliot Quartett 2024
Bio - Eliot Quartett 2024.pdf (149.71KB)
BIO
Biographie Eliot Quartett 2024
Bio - Eliot Quartett 2024.pdf (149.71KB)


Eliot Quartett - Foto 1
Download
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_01.jpg (13.34MB)
Eliot Quartett - Foto 1
Download
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_01.jpg (13.34MB)
Eliot Quartett - Foto 2
Download
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_03.jpg (12.99MB)
Eliot Quartett - Foto 2
Download
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_03.jpg (12.99MB)
Eliot Quartet - Foto 3
Download
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_04.jpg (14.4MB)
Eliot Quartet - Foto 3
Download
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_04.jpg (14.4MB)
Eliot Quartett - Foto 4
Download
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_05.jpg (12.86MB)
Eliot Quartett - Foto 4
Download
Eliot Quartett © Kaupo Kikkas_05.jpg (12.86MB)
Eliot Quartett - Foto 5
Download
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 01.jpg (11.35MB)
Eliot Quartett - Foto 5
Download
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 01.jpg (11.35MB)
Eliot Quartett - Foto 6
Download
Eliot Quartett 2.© Thomas Stimmel.jpg (2.72MB)
Eliot Quartett - Foto 6
Download
Eliot Quartett 2.© Thomas Stimmel.jpg (2.72MB)

 

Eliot Quartett - Foto 7
Download
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 03.jpg (585.99KB)
Eliot Quartett - Foto 7
Download
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 03.jpg (585.99KB)
Eliot Quartett - Foto 8
Download
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 08.jpg (2.58MB)
Eliot Quartett - Foto 8
Download
Eliot Quartett © Thomas Stimmel 08.jpg (2.58MB)
Eliot Quartett - Foto 9
Download
Eliot Quartett © Thomas Stimmel.jpg (2.39MB)
Eliot Quartett - Foto 9
Download
Eliot Quartett © Thomas Stimmel.jpg (2.39MB)

 









Diskographie




Christian Ridil: Kammermusik Vol. 2
"Sisifo für Streichquartett" (1997) / Ersteinspielung
Eliot Quartet, Mitglieder des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks u. a
erschienen 3/2023

zum 80. Geburtstag des Komponisten

CD-Cover Christian Ridil mit Eliot Quartett.4260036258233
CD-Cover Christian Ridil mit Eliot Quartett.4260036258233



Le temps retrouvé
César Franck: "Le temps retrouvé"
Streichquartett D-Dur / Klavierquinett F-Dur
erschienen 6/2022

Eine Hommage zum 200. Geburtstag des Komponisten

Eliot Quartett - CD Cover Franck
Eliot Quartett - CD Cover Franck



Thème russe
Ludwig van Beethoven, Quartett F-Dur op. 59,1
Sergei Prokofiev, Quartett Nr. 2 F-Dur op. 92
erschienen 9/2021

Eliot Quartett Cover Theme russe
Eliot Quartett Cover Theme russe



Deutscher Musikrat / Preisträger
Werke von Szymanowski und Beethoven
Karol Szymanowski, Quartett Nr. 2 op. 56
Ludwig van Beethoven, Quartett F-Dur op. 18,1

erschienen 10/2019

Eliot Quartett Cover Musikrat
Eliot Quartett Cover Musikrat




Programme 2024 - 2025 - 2026


 

Schostakowitsch Zyklus (zum 50. Todesjahr 2025)

(1) Schostakowitsch - Eröffnung
Streichquartett Nr. 1 C-Dur op. 49
A. Webern, Streichquartett op. 28
Klavierquintett g-Moll op. 57
Vadym Kholodenko, Klavier

2) Schostakowitsch und die Russische Musik
Aus “Les Vendredis” für Streichquartett
Stravinsky, 3 Stücke für Streichquartett
Streichquartett Nr. 2 A-Dur op. 68

(3) Schostakowitsch und die Wiener Klassik
Streichquartett Nr. 4 D-Dur op. 83
W. A. Mozart, Streichquartett F-Dur KV 590
Streichquartett Nr. 3 F-Dur op. 73

(4) Schostakowitsch und die Romantik
F. Schubert, Streichquartett a-Moll D 804 “Rosamunde”
A. Webern “Langsamer Satz” für Streichquartett
Streichquartett Nr. 5 B-Dur op. 92

(5) Schostakowitsch und das Groteske
J. Haydn, Streichquartett g-Moll op. 20 Nr. 3
Streichquartett Nr. 6 G-Dur op. 101
Elegie und Polka für Streichquartett
J. Haydn, Streichquartett G-Dur op. 33 Nr. 5

(6) Schostakowitsch und die Folklore
S. Prokofiev, Streichquartett F-Dur Nr. 2
Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 67
M. Ravel, Streichquartett F-Dur
Lilit Grigoryan, Klavier

(7) Schostakowitsch und Bach
Streichquartett Nr. 7 fis-Moll op. 108
J.S. Bach, aus “Kunst der Fuge”
Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110

(8) Schostakowitschs Überwindung
S. Gubaidulina, B-A-C-H
V. Silvestrov, Streichquartett Nr. 3
A. Pärt, “Fratres”
Streichquartett Nr. 9 Es-Dur op. 117

(9) Schostakowitsch und sein Freundeskreis
Streichquartett Nr. 11 in f-Moll op. 122
Krzysztof Meyer, Streichquartett Nr. 6
Mieczysław Weinberg, Aria op. 9
Streichquartett Nr. 10 As-Dur op. 118

(10) Schostakowitsch bahnbrechend
L. v. Beethoven, Große Fuge B-Dur op. 133
Lutoslawski, Streichquartett
Streichquartett Nr. 12 Des-Dur op. 133

(11) Schostakowitsch und die tiefen Streicher
Streichquartett Nr. 13 b-Moll op. 138
Brahms, Streichquartett B-Dur op. 67
Streichquartett Nr. 14 Fis-Dur op. 142

(12) Schostakowitsch unsterblich
Streichquartett Nr. 15 es-Moll op. 144
Beethoven, Streichquartett cis-Moll op. 131


Varianten:

  • Zyklus mit 12 Konzerten
  • Sämtliche Schostakowitsch Quartette an 3 Abenden (ab Sommer 2025)
  • ausgewählte Einzelkonzerte


Schostakowitsch Zyklus
Download PROGRAMME
ELIOT QUARTETT - Schostakowitsch Zyklus.pdf (156.24KB)
Schostakowitsch Zyklus
Download PROGRAMME
ELIOT QUARTETT - Schostakowitsch Zyklus.pdf (156.24KB)






Antonio Vivaldi: "Vier Jahreszeiten"
Fassung für Streichquartett


Vivaldis Werk wird erstmals in einer eigens für Streichquartett konzipierten Fassung präsentiert.

Jedes Quartettmitglied hat dabei einen Soloauftritt.
Ein Kinderkonzert-Programm der "Vier Jahreszeiten" ist in Vorbereitung.

Programme 2024 - 2025
Download
Eliot Quartett - Programme 2024-2025.pdf (142.2KB)
Programme 2024 - 2025
Download
Eliot Quartett - Programme 2024-2025.pdf (142.2KB)






HÖRPROBEN:




zum Schostakowitsch Zyklus: DSCH & beyond








Mendelssohn, Streichquartett a-moll op. 13








Karol Szymanowski, Streichquartett Nr. 2 op. 56




 






César Franck: Klavierquintett f-moll FWV 7 /
II. Lento con molto sentimento
Dmitry Ablogin, Klavier



Pressestimmen




zum Schostakowitsch Zyklus

"Diese krasse Gegenüberstellung war eine so einfache wie geniale und für die nichts beschönigende Art des Eliot-Quartetts bezeichnende Idee zum vielversprechenden Auftakt des Schostakowitsch-Zyklus „DSCH & beyond."
FAZ vom 09.02.2024, Guido Holze


"Die vier Frankfurt neigen nicht zu billiger Emphase, sondern kosten im Zweifelsfall lieber alle Möglichkeiten des Piano und Pianissimo aus [...] Die Intensität des Musizierens ist beeindruckend, eine makellose intonatorische Sauberkeit dessen selbstverständlich wirkende Grundlage."
Fränkischer Tag, Martin Köhl, 18.10.2023


"Der volle, warme Klang, der auch bei den leisesten Piano-Stellen nie an Substanz verliert, ist ein Markenzeichen des Eliot Quartetts. Davon konnte man sich beim Konzert „Dunkel fast Nacht“ des Musikfests Kassel überzeugen, das damit eines der besten jüngeren Streichquartette präsentierte. [...]
Johannes Brahms’ c-Moll-Quartett zum Abschluss: Hier profitierte das Quartett von seiner großen technischen Souveränität und sonoren Tongebung.
HNA Kassel, Christiana Nobach, 22.05.2023


Erich Wolfgang Korngolds Klavierquintett von 1922:

"Für das Quintett braucht es ein erstklassiges Streichquartett,
einen virtuosen Pianisten, und alle fünf brauchen gute Nerven. All dies war bei der exzeptionellen Darbietung am Sonntagabend in der documenta-Halle gegeben. Das Eliot Quartett [...]  spielte zusammen mit dem Pianisten Florian Noack. Sie holten heraus, was herauszuholen war. Synthese, Einswerden war die Devise. Und die
Übung gelang. Die Instrumente verschmolzen zu einem großen orchestralen Ereignis."
HNA Kassel, Johannes Mundry, 23.05.2023


"Von Beginn an besticht der volle, herrlich warme Klang der Streicher, er scheint zum Markenzeichen des Eliot-Quartetts zu werden. Selbst an ganz zurückgenommenen, berührenden Piano-Stellen dünnt die Musik nie aus, auch der leiseste Ton hat stets Substanz und Charakter."
SZ, Karl-Friedrich Bruhns, 25.04.2023



"Eine lebende Legende und ein mutiges Festival."
HR2 Frühkritik, Susanne Pütz, 18.10.2022


"Wohl strukturiert auf schmalem Pfad
[...) Fesselnd mit großer Linie, durchdachter Entwicklung, feinen dynamischen Abstufungen, lebendiger Agogik, wohldosiertem Vibrato und natürlichem Fluss."

Frankfurter Neue Presse, Markus Kuhn














"Das Eliot-Quartett gilt als eines der besten Streichquartette Deutschlands."
FAZ, Guido Holz, 15.02.2021


"Nach abwechslungsreichen Ausschnitten aus Kompositionen von Johann Sebastian Bach zogen die vier jungen Musiker das Publikum mit einer hochmusikalischen Interpretation in feinster Klangqualität des späten, ausgesprochen expressiven Streichquartetts op. 130 von Beethoven in ihren Bann."
Lübecker Nachrichten, Svea-Regine Feldhoff, 28.05.2022


"Eliot Quartett sorgt für knisternde Atmosphäre
[...] Galant entführte das vielfach ausgezeichnete Ensemble das Krefelder Publikum in die Königsklasse der Streichquartette."
WZ, 17.10.2021


Zum Mozart-Requiem:

"Wo die Musik den Weg zur spirituellen Erfahrung ebnet
Beim zweiten „Nightflight“ fehlen einem die Worte: Das Eliot Quartett präsentiert Mozarts Requiem „Im neuen Licht“ – in einer Streichquartettfassung mit Lichtkunst von Laurenz Theinert ..."
Concerti, Helge Birkelbach, 23.06.2022



Zur Franck-CD:

“Das 2014 gegründete Ensemble spielt klar und transparent, formt aber die Steigerungswellen auch mit der nötigen Leidenschaft und Hitze” [...] Eine schöne Aufnahme dieser großartigen Musik”.
FonoForum 11/2022



"Die Musiker spüren seine duftige, charmante, sehr französische Seite auf, ohne seine Energie zu vernachlässigen."
WAZ, Pedro Obiera, 07.07.2022


"Mit […] kraftvollem und saftigem Ansatz präsentieren sie die Werke. Als bestens eingespieltes Team verweben sie die Stimmen zu einem spannungsvoll geladenen Geflecht, das sie emotional aufladen und so das Flair der Musik und ihrer Entstehungszeit zu beleben wissen. So gelingt es ihnen, sowohl die Anklänge an den Impressionismus hervorzuheben wie auch das Idiom, das Franck aus der Musik von Wagner eingebunden hatte, so zu formulieren, dass alle Aspekte gehört werden können."
Pizzicato, Uwe Krusch, 11.08.2022


"[…] weil das Eliot Quartett ein Herz für die delikaten Momente dieser Musik hat, mit einer wendigen Dynamik arbeitet, immer wieder in einen Flüsterton verfällt, elegante Kontrapunkte ausleuchtet und ätherische Klangflächen. Kurz: eine schöne Sache."
Wiener Zeitung, Christoph Irrgeher, 11.08.2022

https://www.eliotquartett.com/de/

E-Mail
Anruf